Unternehmenshistorie im Überblick

1952
Paul Ebbinghaus Senior übernimmt eine Tankstelle neben einer früheren Postkutschenstation an der alten B1 bei Dortmund. Schon bald vermittelt er auch Opel-Modelle für einen benachbarten Vertragshändler. Repariert wird ebenfalls in der kleinen Anlage.
1966
Ebbinghaus bekommt von Opel einen regulären Vertriebsvertrag. Zu dem Campingwagen neben einem befestigten Platz, von dem aus bislang verkauft wurde, kommt eine erste Halle für die Neuwagen hinzu.
1975
Autohaus-Neubau am Stammsitz - im ersten vollen Geschäftsjahr werden 627 Neuwagen verkauft.
1983
Der Stammbetrieb wird um den Werkstattbereich erweitert.
1994
Junior Paul-G. Ebbinghaus übernimmt den Werler Autohändler Hohoff.
1998
Übernahme des Autohauses Bartel in Dortmund-Scharnhorst.
2000
Ebbinghaus übernimmt das Autohaus Beukelmann mit drei Standorten sowie die Autovermietung "CentCar". Der Ehemalige Hohoff-Betrieb in Werl wird verkauft.
2002
Übernahme des Autohauses Stratemann mit fünf Standorten, von denen allerdings nur vier weitergeführt werden. Ein ehemaliger Beukelmann-Standort wird geschlossen und ein weiterer wird verkauft.
2006
Verkauf des ehemaligen Bartel-Betriebs.
2007
Neue CI in den Betrieben Dortmund-Hagenerstraße, Hamm-Schmiedestraße und Kamen-Dortmunder Allee.
2008
Umbau des Schauraums im Stammbetrieb Emschertalstraße.
2009
Ebbinghaus übernimmt das Kroymans Autohaus in Dortmund-Dorstfeld inkl. Service- u. Vertriebsvertrag für Ford.
2010
Am Standort Dortmund-Dorstfeld werden die Marken Opel und Chevrolet ebenfalls vertreten.
2011
In Iserlohn-Letmathe übernimmt Ebbbinghaus den Opel und Hyundai Vertrieb.
2012
Ebbinghaus Automobile feiert 60-jähriges Firmenjubiläum
2015
In Unna übernimmt Ebbinghaus den Ford Service- & Vertriebsstandort von Autohaus Beyer.